Das Profil – eines
wirklichen Vokal-Profis

Was sollte ein Stimm- und Sprech-Lehrender, Coach und Trainer bieten?

  • Vielschichtige Qualifikation: umfangreiches Wissen und Können - vokal-praktisch, funktional-physisch, physiologisch, psychologisch, kommunikativ und künstlerisch- darstellerisch.
  • umfassendes physiologisches Verständnis von einem gesunden Aufbau von Stimme, Atem, Bewegung und Koordination
  • ausreichend Erfahrung für eine adäquate Einschätzungsfähigkeit des Einzelnen
  • ein hohes Maß an Verantwortungs-Bewusstsein für Klient, Stimmfunktion und Weg
  • Gespür und Sensibilität für Menschentyp, des situativen“ Ist und Soll“
  • Analysefähigkeit: für individuelle Entwicklungspotenziale, Blockaden und ihrer Ursachen
  • Erkennen der individuellen Lösungs- und Trainingswege
  • Die Aufgabe des Lehrenden:
    Wege bereiten - Ziele aufzeigen - Potenziale erkennen- Ressourcen freilegen - Kräfte bündeln - Situation verbessern - Entwicklung ermöglichen von der Schwäche zur Stärke - Kapazität aufbauen - Kondition und Qualität erarbeiten
  • Souveränität im Umgang mit den unterschiedlichsten Einzelfällen ...
    ... denn jeder Trainierende ist Individuum und befindet sich in einer anderen Ausgangssituation
  • Soviel ist klar:
    Der Lehrende kann nur glaubhaft vermitteln, was er selbst gelernt hat. Also: Qualifikation ... und nochmal Qualifikation!
Stimme - Sprache -Präsentation

© www.vocalitas-training.de - Stimme, Sprache, Präsentation